Sauberes Wasser für ganz Curahuasi

In der ersten Aprilwoche analysierte der Ingenieur Bruce Rydbeck die Wassersituation von Curahuasi. Der US-Amerikaner und die Johns hatten sich vor 15 Jahren in Quito, Ecuador kennengelernt. Als Ergebnis diesen Kontaktes entsteht in diesen Wochen und Monaten die definitive Lösung, um die Stadt dauerhaft mit sauberen Wasser zu versorgen.

Als erster Schritt wurde die Hauptquelle in 3400 m Höhe bearbeitet. Der Wasserauffang konnte um 30 % verbessert werden. Eine Versiegelung der Quelle schützt nun vor einer Kontamination durch verschmutzes Oberflächenwasser.

Der Amerikaner Bruce Rydbeck brachte aus Ecuador den Deutschen Ingenieur Martin Henrich und den Ecuadorianer Efrain Morocho mit. Peruanische Mitarbeiter des Rathauses und eines nahen Dorfes ergänzten das Team.

Wir danken den ehrenamtlichen Helfern aus Ecuador herzlich für ihren selbstlosen Einsatz. Natürlich freuen wir uns, dass Diospi Suyana durch seine internationalen Beziehungen auch auf dem Gebiet der Wasserversorgung Schützenhilfe leisten kann.