Pläneschmieden als Option

Vielleicht, vielleicht auch nicht

In drei Tagen soll meine Vortragsreise in Brasilien beginnen. 20 Vorträge und Interviews sind gebucht. Alles wie gewohnt eng getaktet. Aber ob diese Reisepläne wirklich umgesetzt werden können? Vielleicht kommt doch noch ein positiver Corona-Test dazwischen.

Der alte Spruch beschreibt es treffend: “So Gott will und wir leben…!”

Was wissen wir, was morgen sein wird. Ein erhöhter PSA-Wert, ein auffälliger Mammographiebefund, ein Autounfall aus heiterem Himmel. Plötzlich sind alle ausgefeilten Zukunftsvorstellungen reine Makulatur.

“Als ich älter wurde, merkte ich wie zerbrechlich mein Leben ist”, sagte mir unlängst ein Rechtsanwalt. “Für mich waren diese latente Gefahren, die mich auf Schritt und Tritt begleiten, ein Grund nach Gott zu fragen!”

Wenn wir nicht unter dem Segen des Allerhöchsten leben möchten, bleibt uns nur das Damoklesschwert der Katastrophenmeldungen. Früher oder später wird der Arzt mit professioneller Anteilnahme sagen: “Es tut mir leid!”

An jedem Montag treffen sich zwischen 5 und 10 Personen zum Gebet in der Krankenhauskirche. “Gott bitte… Gott, wir danken Dir… Gott wir vertrauen Dir!” – Die Erfahrungen bei Diospi Suyana zeigen, dass unsere Hinwendung zu Gott kein billiger Trost ist. Wie sein Weg für uns aussieht, wissen wir nicht. Aber er meint es gut mit uns. Und deswegen sagen wir ohne jeden Anflug von Pessimismus oder Fatalismus: “So Gott will und wir leben!” /KDJ

2 Kommentare
  1. Christel und Helmut Steitz

    Danke für die Ermutigung. Ja, solange Gott uns Kraft schenkt, wollen wir uns für seine Arbeit einsetzen. Jeder da, wo er gebraucht wird. Eine gute Reise nach Brasilien
    wünschen wir Dir, Klaus-Dieter. Bleibe behütet!

    Christel und Helmut

  2. Irmgard

    Genau, vielen Dank für die Ermutigung! Aber so ist es: Vertrauen wir dem Herrn, bleibt unser Horizont klar,; außerdem gilt noch immer die Zusage des Herrn: Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir…siehe Jesaja 41,10.
    Hab’ eine gute Reise nach Brasilien, der Herr ist mit Dir. Irmgard