Open-air-Weihnachtsfeier im Amphitheater

Ein Dank an Gott und an alle Mitarbeiter

Gut 250 Mitarbeiter des Spitals und Medienzentrums feierten gestern die alljährliche Betriebsweihnachtsfeier. Jenny Frank hatte mit einem Team von Freiwilligen das Event vorbereitet. Dr. Jens Haßfeld führte routiniert durch das Programm. In seinem Jahresrückblick erwähnte Dr. John fünf Ereignisse, die ohne Gottes Eingreifen nicht vorstellbar gewesen wären. Er dankte allen peruanischen Kollegen und Missionaren aus dem Ausland für ihren hingebungsvollen Einsatz. Die Liebe und der Glaube seien die Kennzeichen von Diospi Suyana, deshalb kämen die Patienten von Nah und Fern nach Curahuasi. Fünf Angestellte wurden wegen herausragender Leistungen für ihren Dienst geehrt.

Doris Manco, Leiterin des Medienzentrums, zog ihre Schlüsse aus der Weihnachtsgeschichte. Die Geburt Jesu gäbe uns die Gewissheit und Kraft in Freiheit zu lieben und zu vergeben. Als nach dem fürstlichen Truthahnessen der Weihnachtsmann (Sabine Teichert) in Begleitung von Knecht Ruprecht (Marion Hofmann) auftauchte, wurde die Bescherung eingeläutet.

Für das kommende Jahr ist eine gemeinsame Feier mit den Mitarbeitern der Diopi-Suyana-Schule geplant. Vorausgesetzt die Omega-Variante von Corona lässt dann noch Festlichkeiten zu.

Don Diego an der Gitarre. Jenny Frank (li) hatte die Feier koordiniert.
Rebecca Meininger (li) und Dr. Natascha Lopata garantierten die Händedesinfektion am Eingang.
Einige Rockhymnen zu Beginn
Dr. Jens Haßfeld (li) führte durch das Programm.
Das Publikum saß nach Covid-Regeln in gebührenden Abständen.
Dr. Klaus-Dieter John gibt den üblichen Jahresrückblick.
Don Honorato aus dem Labor wird für seinen großartigen Einsatz geehrt.
Dank und Anerkennung auch für Srta. Yaneth Benites. Sie arbeitet auf vorbildliche Weise in der Gruppe des Ordnungspersonals. Dr. Martina John (re) überreicht das Geschenk.
Doris Manco, Leiterin des Medienzentrums, hält die Abendandacht.
Der Weihnachtsmann und Knecht Ruprecht erscheinen auf der Bildfläche. Die lieben Leute freuen sich, die bösen kriegen Herzklopfen.
Am Nachmittag waren die gebackenen Truthähne am Spital eingetroffen.
Das Festessen schmeckte vorzüglich.
Claudia Hugo bewegt sich schwer beladen dem Ausgang zu. Knecht Ruprecht hat alle Geschenke gerecht verteilt.