Olympiade der Diospi-Suyana-Schule

Nach einer dreijährigen Pause

Bewegung, Spiel und Sport sind elementare und unverzichtbare Bestandteile ganzheitlicher Bildung. Sie beeinflussen die sprachliche, körperliche, emotionale, intellektuelle und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Sport fördert damit die Bildung einer umfassenden Persönlichkeit, eines der Ziele dem sich das Colegio Diospi Suyana verschrieben hat.

Schon im antiken Griechenland wurde sich in unterschiedlichen Sportarten gemessen. Im Jahr 776 vor Jesu Geburt fanden die ersten Spiele im antiken Olympia statt. 1896 die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit. Gott hat die Freude an der körperlichen Ertüchtigung in uns hineingelegt, und auch die Freude daran, uns mit unseren Mitmenschen sportlich zu messen. Das gilt überall auf der Welt.

In der Tradition der Olympischen Spiele hat das Colegio Diospi Suyana in dieser Woche die erste schulinterne Olympiade nach über 3 Jahren Pause veranstaltet. Die Schüler konnten sich in unterschiedlichen Disziplinen messen: athletischen Disziplinen wie Weitsprung, Hochsprung, Schwimmen, Sprint und Dauerlauf. Aber auch in Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball und Basketball. Unsere Schüler waren mit vollem Einsatz dabei und die Freude daran, ihre sportlichen Talente zu zeigen und sich im Wettkampf mit Gleichaltrigen zu messen, war allen in den Gesichtern anzusehen.

Wir danken Gott für diesen wunderbaren Tag und freuen uns schon auf die Wettkämpfe, in denen die größten Talente unserer Schule gegen die Schüler anderer Schulen antreten dürfen. Ganz im Sinne der Olympischen Spiele./ Direktor Matthias Rehder

Hochsprung
Gute Stimmung an der frischen Luft
Ein Flug von ganz oben. Im Zentrum der Welt: Die Diospi-Suyana-Schule. Ein Klick auf das Bild und los geht’s.