Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Ob diese Sitzungen helfen…

…die Krankenhäuser Apurimacs besser vorzubereiten?

Vier Stunden lang dauerte die Sitzung, zu der gestern in Abancay der Gouverneur des Bundesstaates eingeladen hatte. Der Chef der Gesundheitsbehörde sowie die Direktoren der Krankenhäuser tauschten ihre Meinungen aus. Das Hospital Diospi Suyana war durch Dr. John und Verwaltungsleiter Steven de Jager vertreten. Der Missionsarzt saß passend neben der Ordensschwester Cristina, die eine katholische Klinik leitet.

In der Diskussion wurde ein mögliches Szenario besprochen, von dem niemand weiß, ob es sich so abspielen wird. Eines wurde deutlich, das Virus ist in Apurimac angekommen und die Zahlen der Infizierten werden bald nach oben schnellen.

Der Sauerstoffgenerator und ein Kompressor wurden gegen 9 Uhr am Missionsspital abgeladen. Oebele de Haan ist zuversichtlich, dass er in wenigen Tagen die Sauerstoffproduktion deutlich steigern kann. Das war wohl die beste Nachricht des Tages.

(Bildlegende: Der Gouverneur in Bildmitte trägt eine rote Mütze)