Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Niederländische Schüler sammelten für Diospi Suyana

Nichts kommt leer zurück

Es war eine echte Belastungsprobe für die Stimmbänder. Am 23. Oktober 2018 präsentierten John Lentink und Dr. Klaus John die Geschichte von Diospi Suyana acht Mal an der Benjamin-School in den Niederlanden. Ohne Pause besuchten die beiden eine Klasse nach der anderen und erzählten aus Peru. Ein Jahr ist seitdem vergangen. Vor einigen Tagen überwies die Schule nach einer Sammelaktion 625 Euro an Diospi Suyana. Bei einem damaligen Foto stand die Sparbüchse schon auf dem Tisch.

Offensichtlich haben die jungen Niederländer unsere Arbeit in den Anden noch in Erinnerung. Die Saat wurde ausgesät. Zumindest einige der Schüler werden nie vergessen, dass unweit von Machu Picchu eine Anlaufstelle für arme Berglandindianer entstand – mit der Kraft des Glaubens.

In dieser Büchse war Platz für 625 Euro.