Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Nicht nur Hollywood macht gute Filme

War Room slider

“War Room” – Eine Filmempfehlung für all die, die sich beim Fußball langweilen

Irgendwo im Bundesstaat Georgia fingen die Brüder Alex und Stephen Kendrick vor Jahren an Filme zu drehen. Ihr Budget war lächerlich klein. Ihnen stand keine Werbemaschinerie zur Verfügung. Und nach Meinung vieler war der ungünstigste Faktor, der christliche Inhalt der Filme. “Faith does not sell!” (Der Glaube lässt sich nicht verkaufen) – Davon waren Marktstrategen überzeugt.

Das aktuelle Werk aus der Kendrick-Schmiede trägt den Titel: “War Room” (Kommandozentrale). Um im Leben zu siegen, bedarf es einer Strategie und die heißt beten.

War Room hoch
115 Minuten Unterhaltung mit Tiefgang

Der Streifen entstand mit mageren 3 Millionen USD an Produktionskosten. Aber etwas ganz Erstaunliches geschah: Das packende Drama aus Humor und Herz schaffte es auf Platz eins der US-Kinoscharts. Bisher spielte der Film über 73 Millionen USD ein.

Das Skript hat Tiefe. Die Botschaft überzeugt. Und jeder Zuschauer kann den Schlachtplan danach auf sein eigenes Leben übertragen. Besser geht es nicht.