Missionsarzt hält 3000sten Vortrag über Diospi Suyana

In 24 Ländern von rund einer halben Million Menschen gesehen

Am 16. Januar 2004 hielten die Missionsärzte John ihren ersten offiziellen Vortrag über Diospi Suyana an der Freien Christlichen Schule in Frankfurt. Damals lauschten 55 Schüler den Ausführungen der Deutsch-Peruaner. Gut 18 Jahre und 5 Monate später waren es gestern 680 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die vier Präsentationen sahen. Und wieder war der Schauplatz die Freie Christliche Schule in Frankfurt. Auf unglaubliche Weise hatte sich ein Kreis geschlossen.

Über 140.000 Menschen haben bisher die Veranstaltungen besucht. Weitere 160.000 haben sich die Vorträge auf Youtube angeschaut. In Deutschland und Peru wurden die Präsentationen auch im Fernsehen ausgestrahlt. So dass nach konservativen Schätzungen in der Summe 500.000 Zuschauer die Geschichte mit Bild und Text sehen konnten.

Alle öffentlichen Auftritte endeten mit dem Kreuz Christi und dem leeren Grab zu Ostern. Dabei zitierte der Missionsarzt stets ein Wort des Apostel Paulus: „Alles was ich will ist Christus zu kennen und die Kraft seiner Auferstehung zu erfahren ….. in der Hoffnung selbst vom Tod zum Leben aufzuerstehen!“ (Phil. 3,10)

Rückblende Dezember 2003. Die Koffer standen gepackt im Hof. In wenigen Stunden wollten die Johns mit ihren Kindern von Peru nach Deutschland reisen und dann im Januar 2004 mit der Öffentlichkeitsarbeit beginnen. Der empfohlene Bibeltext in einem Andachtsbuch stand im Psalm 40,4.  “Er gab mir ein neues Lied in meinen Mund, einen Lobgesang für unseren Gott. Das werden viele Menschen hören und den Herrn wieder achten und ihm vertrauen!”

Der Traum vor den Toren Curahuasis ein modernes Krankenhaus zu errichten war völlig unbekannt. Menschlich gesehen, war die Idee ohnehin undurchführbar. Den Rest der Geschichte kennt jeder, der mit dieser Webseite vertraut ist. Eine halbe Million Interessierte sahen die Vorträge und 100 Millionen Menschen wurden durch 550 Medienberichte in TV-Kanälen, Presseberichten und Radiosendungen erreicht. Und allüberall schöpften Leser, Radiohörer und Zuschauer Mut den Gott aus alter Zeit wieder ernst zu nehmen.

Psalm 40,4 – Gelesen im Dezember 2003 vor Beginn der Rundreisen zum Thema “Diospi Suyana”
Aufmerksame Schüler in drei Vorträgen an der Freien Christlichen Schule zu Frankfurt. Der Schluß der Vorträge ist fast immer identisch und endet mit einem Wort des Paulus: “Alles, was ich will ist Jesus Christus zu kennen…!”
Nach jedem Vortrag folgten viele Fragen.
Der vierte Durchgang am Abend vor 100 Erwachsenen. Das war Präsentation Nr. 3000
Manche Punkte in Europa fassen mehrere Länder zusammen. Wann werden die Vortragsreisen nach Afrika und Asien gehen?