Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Marcos auf dem Hausdach

Marcos auf dem Hausdach slider

Ein junger Mann mit einer festen Überzeugung

Marcos Acuña ist noch in seinen Zwanzigern und man könnte meinen, dass er noch nicht über viel Lebenserfahrung verfügt. Aber da er früher als Drogenabhängiger auf den Straßen Abancays lebte, hat er eine besondere Geschichte zu erzählen. Eines Tages erhielt er eine Bibel und las sie von der ersten bis zur letzten Seite durch. Er wurde durch den Glauben frei von Drogen und begann ein neues Leben. Seit 1 1/2 Jahren ist er bei Diospi Suyana als Zweitpastor angestellt. Er reist durch den Süden des Landes und spricht mit ehemaligen Patienten des Spitals. Auf seiner letzten Reise durch den Bundesstaat Puno wurde er von einem Studenten namens Juan Sayago begleitet.

In regelmäßigen Abständen schreibt Marcos einen Bericht für die Krankenhausdirektion. Seine letzten Aufzeichnungen schließen mit den folgenden Worten: “…nicht alles ist so rosig wie es scheint. Meine Arbeit erfordert ein tiefes Vertrauen auf Gott. Ich mache so ziemlich alles durch. Die Kälte, die Hitze und die Regenfälle. Ich muss das essen, was es gibt, da kann ich nicht großartig auswählen. Manchmal treffe ich die Patienten nicht an, die ich gesucht habe und fühle, als ob ich den ganzen Tag nichts getan hätte. Dann bin ich total entmutigt. …und da sind die gefährlichen Reisen über enge Straßen und manchmal rasen die Fahrer viel zu schnell. In solchen Situationen bete ich, dass wir nicht in die Schlucht stürzen. Ja es gibt viele Schwierigkeiten unterwegs. Doch mit Gottes Hilfe können wir diese überwinden… !” Und dann zitiert Marcos einen Vers aus dem Neuen Testament: “Durch die Kraft Christi kann ich alles, weil er mir die Kraft schenkt!” Sein letzter Satz lautet: “Mein Begleiter Juan und ich sind total dankbar für alles!”

Unwillkürlich erinnern mich Marcos und Juan an die Apostelgeschichte, die die Verbreitung des christlichen Glaubens vor 2.000 Jahren beschreibt. Marcos ist kein Theoretiker, ein Philosophiestudent und kein frommer Schwätzer. Seine Predigt kann man auf die folgende Formel bringen: “Früher war ich ein Junky mit einem verpfuschten Leben. Doch dann traf ich Christus. Heute bin ich frei!” Dann lautet die unausgesprochene Frage an alle: “Willst Du auch frei werden?”

Marcos con Juan slider
Pastor Marcos Acuña (links) y Juan Sayago.