Kiuyalla

Um Viertel nach Fünf am Morgen ging es los. Auf dem historischen Foto schauten 21 wagemutige Mitarbeiter noch kühn in die Kamera. Dann bestiegen sie einen Unimog, den Terracan der Familie John und zwei Motorräder.

Nach drei Stunden Geholper über abenteuerliche Wege erreichte das Expeditionsteam das Ziel der Reise, das Indianerdorf Kiuyalla hoch oben in den Bergen. Die lokale Gesundheitsstation hatte dankenswerterweise ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

Das Diospi Suyana-Team machte sich sogleich an die verschiedenen Aufgaben.

Dr. Martina John, Birgit Bardy, Dr. Alicia Chilito, Dr. Irina Staud und Dr. Ursula Buck bildeten das ärztliche Team. Gut 130 Patienten wurden von 9 Uhr am Vormittag bis um 16 Uhr behandelt.

Rene Fischer, Tobias Lächele und Matthias Kästner organisierten ein unterhaltsames Programm für die Kinder des Dorfes. Der Pastor hielt eine Andacht und zu guter Letzt erhielten alle Patienten Sonnenbrillen und Zahnbürsten.

Kurz vor Einbruch der Dunkelheit fuhr der Konvoi wieder durch das Tor des Missionsspitals. Die Gesichter machten – obwohl von Müdigkeit gezeichnet – einen zufriedenen Eindruck. Wenn alle ausgeschlafen sind, kann in Ruhe die nächste Tour geplant werden. 

Click to access the login or register cheese