Keine Schulfächer und doch extrem wichtig

Schulbrigaden vereidigt

Direktor Matthias Rehder schreibt: “Verantwortungsbewusstsein und gelebte Nächstenliebe sind an der Diospi-Suyana Schule keine Schulfächer. Vielmehr sind sie fest in der DNA der Schule verankert und werden als sogenannte überfachliche Kompetenzen in allen Fächern gelehrt. Das Ziel unserer Schule ist es, dass unsere Schüler bei uns ihren Schöpfer kennenlernen und sie zu mündigen Bürgern einer demokratischen Gesellschaft erzogen werden. Wir wollen, dass unsere Schüler einmal Verantwortung in der peruanischen Gesellschaft übernehmen. Möge ihr zukünftiges Handels von dem Wissen geleitet werden, dass es einen Gott gibt, der sie liebt.

Vorgestern fand an der Diospi-Suyana Schule die Vereidigung der Schulbrigaden statt. Aus jedem Jahrgang wurden vier Schülerinnen und Schüler gewählt, die bereit sind sich aktiv für ein auf christlichen Werten basierendes Zusammenleben in der Schule einzusetzen. Bei dieser feierlichen Zeremonie war auch der Bürgermeister von Curahuasi anwesend. Als sichtbares Erkennungsmerkmal steckten ihre Eltern ihnen im Rahmen dieser Feierlichkeit eine Kordel an ihre Schuluniform!”  (Fotos: Rathaus von Curahuasi)

Ein feierlicher Akt
Mit Würde und Haltung
Bei strahlend blauem Himmel