Katholische Kolping-Leute spenden für Diospi Suyana

Man konnte alles in der Zeitung nachlesen. Die Kolping-Leute vom Zellertal haben wieder zwei Schweine geschlachtet, Bier gebraut, Musik gemacht und Glocken geläutet. Der Erlös ihrer vielfältigen Aktivitäten kam dem Missionspital in Peru zugute. 

Wir danken den Mitgliedern des Kolping-Vereins ganz herzlich für ihren beispielhaften und erfolgreichen Einsatz.