Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Irgendwie sind wir alle live dabei

Gleichgültig, traurig oder froh

Die Diospi-Suyana-Schule hat zu einem Ostergarten eingeladen und 300 Besucher sind gekommen. Sie laufen in der Dunkelheit von einer Station der Leidensgeschichte Christi zur nächsten. Die Schüler spielen die Szenen mit großem Engagement. Im Hintergrund hören und sehen die Zuschauer die Passion Jesu und fragen sich im Stillen: “Was hat das mit mir zu tun?”

Sind diese 72 Stunden vor rund 2.000 Jahren wirklich die wichtigsten drei Tage in den Annalen unserer Welt? Hat Gott, wenn es ihn denn gibt, tatsächlich in der Person eines Zimmermann Sohns in die menschliche Ausweglosigkeit eingegriffen?

Als ich diese News schreibe, tönt aus der Nachbarschaft das Lied “Dust in the wind” zu mir herüber. Die Musikgruppe Kansas hat diesen Welthit im Januar 1978 veröffentlicht. Leadsänger Kerry Livgren sang klagend ins Mikrofon: “Wir sind nur Staub im Wind!” Er drückte damit genau das aus, was Millionen von Menschen denken. Alles ist vergänglich. Nichts bleibt bestehen. Unser Leben ist zur Sinnlosigkeit verdammt.

Kerry Livgren sollte diesem Pessimismus glücklicherweise entkommen. Einige Jahre später erlebte er seine Bekehrung zu Jesus Christus. Weil der Mann am Kreuz auch für ihn litt und drei Tage später das Grab verließ, sieht Livgren eine Hoffnung, die über den Tod hinaus reicht.

Wir sind mehr als Staubkörner im Universum, weil Gott uns liebt. Deshalb hat er uns seine Hand der Vergebung entgegen gestreckt. Es liegt an uns sie zu ergreifen. Das ist die wahre Bedeutung von Karfreitag. /KDJ

Im Garten Gethsemane. Im Vordergrund schlafen die Jünger. In Bildmitte ringt Jesus im Gebet (blaue Kopfbedeckung). Im Hintergrund schaut eine der vielen Besuchergruppen zu.
Die Szene der Kreuzigung
Schüler, Eltern und Freunde. Gleich beginnt ein Gottesdienst.
Die Band spielt auf der Bühne. Der Liedtext beginnt mit den Worten: “Wir wurden von seiner großen Liebe erreicht. Gott empfängt uns heute mit offenen Armen!”
Nur durch Jesus Christus haben wir eine Perspektive für dieses und das kommende Leben.