In Chicago mit knappen Timing

Chicago um 1:30 in der Frühe. Wegen schlechter Wetterverhältnisse ist Dr. John mit dreistündiger Verspätung in Chicago eingetroffen. In wenigen Stunden geht die Fahrt mit dem Mietwagen nach Grand Rapids, Michigan. Der Missionsarzt wird dort um die Mittagszeit bei einem Verlag die englische Übersetzung des Buches "Ich habe Gott gesehen" vorstellen.

Janet Yachoua und Jennifer Baldwin haben bis auf die letzte Minute an der amerikanischen Fassung gearbeitet. Die Kapitel 54 – 58 trafen eben per Email ein.

"Klaus, vom Flughafen in San Francisco habe ich die letzten 5 Kapitel von Jennifer erhalten und heute Morgen Korrektur gelesen. Ich schicke sie dir, verbunden mit unseren Segenswünschen, dass die richtige Tür aufgeht, VLG Janet"

Wir hoffen, dass das Buch die Arbeit des Missionsspitals in den USA bekannt machen wird. Diospi Suyana als "Erfahrungsreise mit Gott" ist auch für die Menschen auf der anderen Seite des Atlantics wichtig.