Immer aktiv für Diospi Suyana: Wilhelm Flückiger

Diospi Suyana ist für Wilhelm Flückiger nicht nur irgendein Hobby. Er betreibt es mit großer Leidenschaft.

Der pensionierte Religionslehrer fordert Fotos von uns an, um sich eine eigene Präsentation zu erstellen. Und die zeigt er dann, wo immer er die Möglichkeit dazu findet. Sein Laptop klappt er bei der netten Nachbarin ebenso auf wie vor 30 Senioren im belgischen Kelmis. Seine Mühe wird belohnt: In seinem Umfeld hat er schon viele Menschen mit dem „Diospi Suyana-Virus“ angesteckt und als Freunde für unsere gute Sache gewonnen. Selbst auf seinen Urlaubsreisen denkt er an uns und lässt keine Gelegenheit verstreichen, auf die Situation der Quechua und das Missionsspital hinzuweisen. „Jeden Tag beten wir für Diospi Suyana. Und fast jeden Tag schaue ich die neusten Nachrichten an, füge sie auf einem Blatt zusammen und drucke sie aus. Hoffen wir, dass in den letzten 100 Tagen noch alles gut geht.“

Lieber Herr Flückiger, wir danken Ihnen und Ihrer Frau – die Ihnen den Freiraum für Ihr Hobby lässt – ganz herzlich für Ihre große Verbundenheit. Gott segne Sie für Ihr unermüdliches Engagement!

Click to access the login or register cheese