Facebook | 

Radio Diospi Suyana

“Ich glaube, ich hab’s im Hals!”

Der Quechua-Indianer klagte über starke Schluckbeschwerden. Das, was Chirurgin Dr. Annette Haar bei der Endoskopie fand, konnte sich sehen lassen: Das Schulterblatt eines Meerschweinchens. Der Mann hatte bei Essen den Knochen verschluckt. Interessante Knochenfunde sind also nicht auf Steinbrüche begrenzt. 

Auch beim kleinen Mädchen (3 J) tat der Hals weh. Grund genug für Kinderärztin Dr. Martina John sich mit dem Laryngoskop den hinteren Rachen genau anzuschauen. Anästhesistin Gesamine Camachu führte für diesen Eingriff eine Kurznarkose durch. Das Corpus Delikti war eine 1 cm lange Nadel eines Tuna-Kaktus.