Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Hohe Strafe für Vergewaltiger von schweizer Studentin

corte-superior-de-justicia-slider

Nach vollem Geständnis

Am 19. Juli wurde eine Mitarbeiterin des Hospitals Diospi Suyana Opfer einer Vergewaltigung. Als der Täter eine Woche später im Vorort Pisonaypata ein minderjähriges Mädchen missbrauchte, gelang es der Polizei den Straftäter zu identifizieren. Er legte nach seiner Festnahme ein volles Geständnis ab. In beiden Fällen hatte der junge Mann ein großes Maß an Gewalt angewendet.

Vor einigen Tagen fällten die Richter im Obersten Gerichtshof von Apurimac das Urteil. Auf den Kriminellen warten zehn Jahre Haft im Jugendgefängnis von Cusco. Rechtsanwalt Efrain Caviedes, Ehrenmitglied von Diospi Suyana-Peru, war der Sitzung über eine Video-Konferenz zugeschaltet. Über die Ereignisse hatten sowohl nationale als auch internationale Medien berichtet.

2 Kommentare
  1. Sybille Scharrer

    Gut das das Gericht so entschieden hat.

    Ich wünsche der Studentin das sie Genesung
    und innere Frieden/Heilung erfährt.

    Herzlichst Sybille