Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Hochrisikopatient mit Covid 19 überlebt am Hospital Diospi Suyana

Ein siegreicher Kampf nach 24 Tagen

Als Don Miguel am 12. August mit akuter Atemnot ins Hospital Diospi Suyana aufgenommen wurde, lagen seine Überlebenschancen um die Null. Er litt nicht nur an einer schweren beidseitigen Corona-Lungenentzündung, sondern wies noch sechs weitere Erkrankungen auf.

  1. Der Zuckerspiegel des Diabetikers lag am Tag der Aufnahme bei 815 mg/dl (normal 100 mg/dl). Er war somnolent, das heißt kaum noch ansprechbar.
  2. Im EKG zeigte sich ein Vorhofflimmern.
  3. Das Herzecho ergab eine deutlich verringerte Auswurfleistung des linken Ventrikels mit Anzeichen einer akuten Herzinsuffizienz.
  4. Sein Übergewicht von 125 Kg ist besonders bei Covid-Patienten ein signifikanter Risikofaktor
  5. Mit einem Lebensalter von 67 Jahren gehörte er schon einer Altersgruppe mit erhöhter Mortalität an.
  6. Außerdem haben Männer deutlich geringere Überlebenschancen als Frauen.

Trotz seiner miesen Prognose gaben unsere Ärzte und Krankenschwestern nicht auf. Gestern wurde Don Miguel nach Hause entlassen. Dank des tapferen Einsatzes unserer Mitarbeiter und der Güte Gottes wurde er kein Opfer einer erbarmungslosen Statistik. Wir sprechen allen, die sich in den letzten Wochen um den Vater von sechs Kindern bemüht haben, unsere höchste Anerkennung aus. Nun ist es an der Zeit für ein “Daumen hoch” und ein Dankgebet. /KDJ (Legende Bild oben: Krankenschwester Ada freut sich mit ihrem Patienten)

Röngtenaufnahme des Patienten. Beidseitige schwere Lungenentzündung durch Coronaviren