Herzliche Grüße von der Baustelle in Curahuasi

Hallo Olaf, hallo Klaus!

Ich hoffe, ihr hattet in Deutschland einen sonnigen Himmelfahrt Tag und habt jetzt ein erholsames, verlängertes Wochenende vor euch.

Bei uns wird es ja langsam Winter und die Tage werden merklich kürzer.

Tagsüber ist es meistens sehr heiß, bis zu 30°C. aber dafür kühlt es abends und nachts empfindlich ab, auf bis zu 10°C.

Auf der Baustelle geht es “poco a poco” weiter.

Die Bodenplatte der Intensiv-Station (Bauteil C1) ist betoniert und wir haben angefangen die Stützen zu betonieren.

Das Mauerwerk im Obergeschoss des Bettentraktes (Ostflügel + Zentrale Bauteil E) ist nahezu abgeschlossen und zur Zeit wird an den erforderlichen Ringbalken gearbeitet.

Die Stützen für die Dachkonstuktion des Südflügels sind betoniert. Dieser Bauteil ist nur eingeschossig.

Im Westflügel haben wir angefangen die Decke einzuschalen.

Die Inkamauer an der südlichen Böschung wächst langsam, da die benötigten Bruchsteine auf unserem eigenen Gelände knapp geworden sind und von verschiedenen Stellen angekarrt werden müssen.

Am Amphitheater sind alle Eingangstüren und Tore gesetzt.

Eine kleine Gruppe arbeitet ständig am Oberflächen-Entwässerungssystem.

Wir wünschen dir, lieber Klaus, einen erfolgreichen und gesegneten Abschluss deiner USA-Tournee!

Seid alle Gott behütet und ganz lieb gegrüßt von der Baustelle in Curahuasi!

Euer Udo.

Bild 1: Bodenplatte der Intensivstation

Bild 2: Steinproduktion

Bild 3: Blick auf den Bettentrakt