Glory Halleluja – der Container ist durch den Zoll

Gestern Morgen gaben ein Vertreter der Agentur Prosoi und Dr. John die Unterlagen im Zoll für Seefracht ab. Nur 5 Stunden später nahm der Container mit der gesamten Krankenhauswerkstatt alle Hürden und wartet nun auf seine Weiterreise ins peruanische Bergland.

Mitunter ziehen sich die Verfahren bei der Einfuhr von Sachspenden viele Monate in die Länge. Vier Faktoren haben dazu beigetragen den Zoll für Diospi Suyana durchlässig zu machen und die Einfuhr zu erleichtern:

1. Die Gattin des neu gewählten Präsidenten Perus ist nun offiziell die “Madrina” (Schirmherrin) des Spitals.

2. Die katholische Agentur Prosoi hat uns mit ihren Kontakten freundlicherweise geholfen.

3. Der Generaldirektor der Firma Neptunia entschied, dass seine Firma alle Lager- und Transportkosten der Diospi Suyana-Container übernimmt.

4. Am Samstag soll in der beliebtesten Wochenzeitschrift Perus ein langer Artikel über Diospi Suyana erscheinen.

Beteiligt am Importverfahren waren unter anderem:

– die Firma Kaltenbach und weitere Firmen als Spender

– der deutsche Verein mit seinem Vorsitzenden Olaf Böttger

– das peruanische Generalkonsulat in Frankfurt

– die Transportfirma Streck

– die Reederei Hapag-Lloyd

– die Firma Hanseatica

– die Lagerfirma Neptunia

– die Zollagentur Prosoi

– der peruanische Zoll

– die Präsidentengattin Perus

– der peruanische Verein von Diospi Suyana

– seit Jahresbeginn musste Dr. John fünfmal nach Lima fliegen und mit den Behörden verhandeln.

Bild 1: Gestern Nachmittag am Eingang zum Hafen

Bild 2: Ignacio Oliva hat gut lachen. Er und seine Mitstreiter von Prosoi haben den Container in Rekordzeit durch den Zoll geschleust. In seinen Händen hält er die offizielle Erlaubnis des Zolls.

In den letzten Monaten war deutlich geworden wie schwierig sich die Einfuhr von Sachspenden nach Peru gestaltet. Durch die oben erwähnte Konstellation haben sich die Türen für Diospi Suyana geöffnet. Wir danken Gott von ganzem Herzen für seinen Segen.

In der Bibel heißt es: Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen! Im Vertrauen auf Gott lassen sich auch die Mauern im Zoll von Lima überwinden.

Click to access the login or register cheese