Für Dreiviertel der Peruaner geht es ans Eingemachte

Ihre Einnahmen decken nicht mehr die Ausgaben

In den letzten Monaten verdienten die peruanischen Angestellten der Hauptstadt Lima im Durchschnitt  S/ 1,667.2 (~ 415 USD/€). Auf dem Land lagen die Einnahmen noch darunter. Bei der gegenwärtigen Inflation erreichen über 75 % der Familien das Ende ihrer Möglichkeiten. Sie versuchen durch Kredite über die Runden zu kommen. Allerdings bei den hohen in Peru üblichen Zinssätzen tappen sie damit sehendes Auge in eine Schuldenfalle.

Das Hospital Diospi Suyana operiert ständig in einem Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen. Einerseits hoffen die nationalen Angestellten auf Gehaltserhöhungen, um die negativen Effekte der Inflation auszugleichen. Andererseits stehen die mittellosen Patienten Schlange, die besonders jetzt auf Wohltätigkeit bei ihrer Behandlung angewiesen sind.