Führerscheine – die große Geduldsprobe

Im November 2007 bestanden Jörg und Birgit Bardy die peruanische Fahrprüfung. Sie lernten damals an einer Sprachschule in Arequipa Spanisch und wollten das Thema “Fahrerlaubnis” schnell abhaken.

Nach der Prüfung mussten die Behörden die Chip-Karten erst noch anfertigen. Unzählige Male wurden die Bardys bei der entsprechenden Dienststelle vorstellig.

Irgendein Stempel fehlte leider immer. In dieser Woche konnten Sie ihre Dokumente endlich abholen.

Der Optimist sagt: “Ein Jahr und 4 Monate Vorfreude!”

Der Pessimist meint: “16 Monate Frustration!”

Der Realist stellt fest: “Auf diese Weise kommt ein Land nicht voran!”

Hätten Sie die gleiche Geduld gehabt wie die Bardys?

Gestern Abend verließ nach einer Wartezeit von sechs Wochen Container # 21 den Zoll in Callao.