Fast hätten wir den Bericht unterschlagen

Hallo Olaf, hallo Klaus,

es ist jetzt Samstagvormittag und die Eisenbieger arbeiten auf Hochtouren an der Bewehrung der Fundamente und Bodenplatte für das Mantenimiento-Gebäude (Vorheriges Bild).

Der so dringend benötigte Stahl für diese Arbeiten ist am Mittwochmorgen auf der Baustelle eingetroffen, nachdem der LKW verschiedene Reifenpannen unterwegs hatte und letztlich ohne Bereifung auf der 3.Achse hier ankam (Bild 2).

In der Nacht von Montag auf Dienstag fegte ein Unwetter über Curahuasi, welches teilweise erhebliche Wasserschäden im Ort anrichtete. Die Schäden auf der Baustelle waren gering, leichte Überschwemmung im Magazin und Schalungswerkstatt sowie einige Auskolkungen an den Böschungen.

Der Bau des Amphitheaters geht gut voran und langsam sieht man was es werden soll (Bild 3).

Unter den Gebäuden Cocina-Comedor und Consulta-Externa ist weiter verfüllt worden und es fehlt jeweils nur noch eine Lage von 20 cm. Zusätzliches Füllmaterial wird aus einem etwa 3 km entfernten Platz angefahren.

Die Ausmauerung des Wassergrabens wurde bis zur ersten Einfahrt fertig gestellt.

Die Stromleitungen wurden gezogen und Anfang kommender Woche soll der Trafo gesetzt und die Leitung in Betrieb gehen (Bild 4). Ansonsten wurde an Schalungsvorbereitungen, Material sieben, Zuschlagstoffe für Beton waschen usw. gearbeitet. Das war’s für die vergangene Woche.

Liebe Grüße UDO