Es kann gebügelt werden

Wenn der Verein Diospi Suyana die Gerätschaften aller Abteilungen des Spitals kaufen müsste, wären 2 Millionen USD zusätzlich von Nöten. Wir hoffen, dass Privatpersonen und Firmen uns mit Sachspenden bei der Ausstattung des Krankenhauses helfen.

Der Verein der Indiofreunde e. V. aus dem Sauerland ist erneut für Diospi Suyana aktiv geworden. Diesmal organisierte der Vorsitzende Hans Witteler mit seinen Freunden eine Heißmangel für die Krankenhauswäscherei.

Die Höhe aller Sachspenden beläuft sich derzeit auf rund 520.000 USD.

Es ist unser Ziel bis zum Jahresende unsere Lager in Deutschland und Australien zu räumen und Instrumente sowie Maschinen auf dem Seeweg nach Peru zu transportieren.