Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Ein Workshop der “Global Clubfoot Initiative” am Hospital Diospi Suyana

Mit den englischen Physiotherapeuten Elisabeth Harvey-Bryant und Graciela Laura Fowler

Unsere Physiotherapeutin Vikki de Jager (oben rechts) schickte eine Einladung nach England und zwei Expertinnen des Ponseti-Konzepts machten sich bald auf die Reise nach Peru. In dieser Woche findet am Hospital Diospi Suyana ein Klumpfuß-Workshop statt, der in dieser Form zum ersten Mal in der spanisch sprachigen Welt durchgeführt wird. Die einzelnen Seminare werden live über eine Video-Verbindung in die Stadt Cusco übertragen.

Die Teilnehmer des Kursus kommen aus den Fachgebieten der Ergotherapie, Physiotherapie, Traumatologie, Kinderheilkunde, Radiologie, Krankenpflege und der Orthopädie-Werkstatt. Die Referentinnen aus Großbritannien haben für die Materialien selbst Geld gesammelt. Sie sagten: “Es ist so schön etwas zur Geschichte von Diospi Suyana beizutragen!”

Wir danken den Ladys aus dem Vereinigten Königreich ganz herzlich für diese hervorragenden Fortbildungsveranstaltungen. Die Kommentare zu den praxisnahen Übungen fielen überaus positiv aus.

Für den Sommer 2020 rechnen wir mit der Ankunft der Familie Wheatly O’Neill. Der englische Kinderarzt und seine Frau Zoe, eine Physiotherapeutin, bereiten sich derzeit in Sheffield auf ihre Ausreise vor. Wir hoffen, dass der Kontakt nach Großbritannien sich in den nächsten Jahren weiter festigen wird. Brexit hin oder her. /KDJ

Mit Spannung dabei. Live-Übertragung an das Regierungskrankenhaus in Cusco
Ein Patient aus Andahuaylas wird vorgestellt.
Viele Hände, ein perfekter Gips
Die verschiedenen Stadien der Gipse. Das Ziel ist, dass das Kind normal Laufen kann.
Schienenanpassung bei einem kleinen Patienten
Das Internationale Kollegenteam übt an einem Modell.