Ein Notstromgenerator für das Missionsspital

Ein Krankenhaus benötigt immer eigene Generatoren um im Ernstfall Notstrom produzieren zu können. Das Hospital Diospi Suyana soll mit zwei Einheiten ausgestattet werden.

Am Samstag rackerten 8 Freiwillige allen voran Otto und Oskar Fenzlein um das 2000 KG schwere Teil von A nach B zu befördern.

Der Generator hatte nur 134 Betriebsstunden und blickt auf ruhige Jahre in einem Altenpflegeheim in Wiesbaden-Kohlheck zurück.

Bild 1 und2: Der Generator (Marke Mercedes Benz)

Bild 3: Otto Fenzlein wirft einen prüfenden Blick auf die Angelegenheit