Ein nettes Ehepaar ermutigt Diospi Suyana

Mit Genehmigung der Autoren lassen wir Sie an einer E-Mail teilhaben, die uns sehr gefreut hat:

Liebe Frau Bauscher,

zur Erinnerung: wir sind die, die € 200,00 überwiesen haben, nur um weiter über das Ergehen des Projektes auf dem Laufenden gehalten zu werden. Sie waren so freundlich, uns nicht nur eine freundliche Email zu schicken, sondern auch noch mit Ihrem Schreiben die Broschüre und vor allem die CD mit dem Film zu schicken. Diesen habe ich (H.-J.) gerade mir am Laptop angeschaut und er hat mich wieder ungeheuerlich berührt.

Wie Sie das Werk betreiben – Ihr Stil, Ihre Promptheit und die hervorragende Informationspolitik – ist einfach beeindruckend und beispielhaft. Wir unterstützen seit mehr als 20 Jahren eine aus denselben Motiven betriebene private Initiative eines Agraringenieurs für den Betrieb einer Landwirtschaftsschule in Zambia, in der Menschen in die Lage versetzt werden, sich selbst zu helfen. Wir verwenden Ihr Beispiel, um den dort vor Ort arbeitenden Menschen zu zeigen, wie man beste "PR-Arbeit" für Gottes Werk treiben kann und muss, um dem versiegenden Spenden"rinnsal" wieder Leben einzuhauchen. In unserer (heutigen) Gemeinde wirken wir mit, einem Heim für Straßenkinder in Odessa den Lebenssaft nicht ausgehen zu lassen. Auch hier kann Ihr (persönlich, des Ehepaares John und aller – wo auch immer – für das Projekt Tätigen) Beispiel neue Anregung und Ermutigung liefern. Warum schreibe ich das? Einfach um Ihnen zu zeigen, dass Ihr Einsatz nicht nur unmittelbar diesem großartigen Glaubensprojekt dient, sondern auch in ungeahnte Richtungen ausstrahlt. Damit will ich Ihnen herzlich danken.

Was etwaige künftige Spenden von uns betreffen, muss das letzte Wort noch nicht gesprochen sein. Wir stellen Ihnen anheim, uns gezielt anzusprechen, wenn es in Peru bei den Finanzen mal (wieder ??) ganz trostlos aussehen sollte.

Wenn es uns gelang, Sie zu ermutigen, fröhlich Ihr Werk fortzusetzen, dann haben wir unser Ziel fast schon erreicht. Machen Sie und alle anderen so weiter!!!

Mit besten Grüßen

Heinz-Jürgen und Renate Großmann

Vielen herzlichen Dank für die "Blumen" und die nette Ermutigung, liebe Familie Großmann, ich gebe sie gerne weiter an die Hauptverantwortlichen, die Dres. John – und das Team!

Herzliche Grüße von

Anette Bauscher