Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Ein medizinischer Großeinsatz in Sotccomayo

Herzliche Aufnahme durch die Dorfbewohner

Abfahrt um 5 Uhr am Morgen. Noch lag die Dunkelheit über Peru. Das Ziel der Expedition war das Bergdorf Sotccomayo, 168 km von Curahuasi entfernt.  41 Mitarbeiter von Diospi Suyana nahmen gestern an diesem medizinischen Dorfbesuch teil. Auf dem Schulhof fand zunächst ein offizielles Protokoll statt. Die Würdenträger des Ortes bedankten sich mit viel Gefühl für die Hilfe durch Diospi Suyana.

Insgesamt wurden über 250 Patienten behandelt und zwar in den Bereichen der Allgemeinmedizin, Pädiatrie, Urologie, Zahnmedizin.

“Bitte kommt im nächsten Jahr wieder!” So lautete die eindringliche Bitte der Dorfbewohner. Gegen 21 Uhr – also 16 Stunden später – stiegen unsere Mitarbeiter in Curahuasi ziemlich müde aus ihren Fahrzeugen. Keiner wurde für sein Engagement bezahlt, aber jeder wusste, das Richtige getan zu haben.

Warten am Eingang der Schule
Dra. Martina John erhält von der Bürgermeisterin einen Blumenstrauß.
Dieser kleine Junge erhielt von Daniel Müller in der Orthopädie-Werkstatt eine Beinprothese. Er war der Star des gestrigen Tages.
Unsere jungen Freiwilligen helfen beim Aufbau. Links: Mareike Diederich. Rechts: Jonathan Zipf
Großer Andrang im Hof der Schule (Bild: Susi Rottler)
Dra. Carla Chiriboga bei der Patientenbefragung
Kinderärztin Dra. Doro Brady in ihrem Element. (Bild: Susi Rottler)
Dra. Hanna Tielmann mit ihrer mobilen Zahnarztpraxis. (Bild: Susi Rottler)
Mittagessen für alle Helfer
Ein Programm für die Kinder
Ein Campesino bedankt sich bei Oebele de Haan. Oebele de Haan und Matthias Kügler waren schon um 3 Uhr in der Frühe mit dem Unimog losgefahren.