Ein Film über Diospi Suyana

Vor gut fünf Monaten reisten Jacko Schneider, Micha Spannaus und Mario Meyer nach Peru um eine Dokumentationssendung über die Geschichte des Missionsspital vorzubereiten. Die Art und Weise wie sie ihr teures Film-Equipment durch den Zoll von Lima brachten muss als ihr erstes Abenteuer bezeichnet werden.

Aus eigenem Drehmaterial und Archivaufnahmen entstand ein 32-Minuten Film, der die Faszination von Diospi Suyana meisterhaft wiedergibt. Die 120 Arbeitsstunden von Jakobus Schneider und Micha Spannaus haben sich wirklich gelohnt. Eine Gänsehaut gegen Filmende ist garantiert und man sollte seine Tempos griffbereit haben um eventuelle Tränen der Rührung abzuwischen.

Es müssen noch einige musikrechtliche Fragen geklärt werden, auch fehlen bisher das Layout für das Cover. Sie können den Film in 3 – 4 Wochen im Niederbieler Büro des Vereins beziehen. Eine kleine Spende wird erbeten.

Die erste Fassung auf Deutsch steht vor ihrer Vollendung. In naher Zukunft soll an den Übersetzungen in die englische und spanische Sprache gearbeitet werden.

Am gestrigen Abend diskutierte das Filmteam mit Dr. John die weitere Marschrichtung.

Click to access the login or register cheese