Ein Container auf Abwegen – die Saga geht weiter

Sehr geehrter Herr Dr. John,

leider habe ich keine guten Nachrichten für Sie!

Nachdem wir mit der Spedition Streck versucht haben, eine Bill of Lading heute zu erhalten, wurde uns mitgeteilt, dass der Container auf ein anderes Schiff umgebucht worden ist.

Das gemäß der Buchungsbestätigung vorgesehene Schiff hat letzte Woche den Hafen in Antwerpen nicht angelaufen, so dass der Container auf ein neues Schiff umgebucht worden ist. Das neue Schiff lautet ‘Callao Express’ und wurde heute in Antwerpen beladen. Dies bedeutet, dass der Container auch eine Woche später in Callao eintreffen wird.

Grund für die Verzögerung sind extreme EDV-Probleme in den Häffen Rotterdam und Antwerpen. Daher hat die Reederei (Hapag Lloyd) entschieden, letzten Montag diese Häfen nicht anzufahren, so dass sämtliche gebuchten Container stehen geblieben sind. Leider haben weder wir noch die Sped. Streck darauf Einfluß, da sind wir von der Reederei völlig abhängig.

Da die Bill of Lading von der Reederei ausgestellt wird, konnten wir bis jetzt leider noch keine Kopie davon erhalten. Normalerweise liegen diese erst 1-2 Tage nach Verschiffung vor. Sobald wir das B/L erhalten, sende ich dies als PDF-Datei zu Ihnen per Mail.

Hier noch die weiteren Daten, nach denen Sie gefragt haben:

Gesamtwert der Lieferung: 41.434,80 EUR

Gesamtgewicht der Lieferung: 10.350 Kg

Container-Nr. : HLXU 671848-7

Plomben-Nr.: 775455

Schiff: MS CALLAO EXPRESS

Reise-Nr.: 6126S

eta Callao: 21.07.2006

Leider kann ich Ihnen für heute nicht mehr bieten. Ich hoffe, dass Sie trotzdem viel Erfolg auf Ihrer Reise nach Lima haben. Vielleicht erreicht Sie ja noch rechtzeitig eine Kopie der Bill of Lading.

Herzliche Grüße aus Lörrach

Hans Kaltenbach Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

i.V. Ralf Kreutler