Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Eilmeldung: Peruanischer Staatschef empfing Dr. Klaus John

Ein ausführlicher Vortrag für den Präsidenten Martín Vizcarra

Trotz innenpolitischer Wirrungen nahm sich das peruanische Staatsoberhaupt viel Zeit um im Palast die Geschichte von Diospi Suyana zu hören. Ebenfalls anwesend war der Generalsekretär des Regierungschefs. “Ich habe schon viel von Ihnen und Ihrer Arbeit gehört!”, sagte der Präsident. Der Missionsarzt verwies auf den Segen Gottes, der bei Diospi Suyana seinen Ausdruck fände. “Gott kennt uns und sieht uns. Unsere Gebete unter der Bettdecke bleiben ihm nicht verborgen” , bemerkte Dr. John und fuhr fort, “Herr Präsident, wir beten regelmäßig auch für Sie!” Der Direktor des Hospitals Diospi Suyana berichtete ausführlich von den freiwilligen Mitarbeitern, die aus vielen Ländern stammten, um ehrenamtlich in Peru zu dienen. Martín Vizcarra dankte Diospi Suyana im Namen des peruanischen Volkes für die selbstlose Tätigkeit der Missionare und sagte seine zukünftige Unterstützung zu. Er versprach Dr. John in Kürze eine Audienz mit der Gesundheitsministerin Dr. Pilar Mazzetti.

Die Audienz beim Staatschef wurde erst am Vorabend bestätigt. Da Inlandsflüge derzeit nicht möglich sind, musste der Deutsch-Peruaner mit einem peruanischen Bekannten 14 Stunden durch die Nacht fahren. Die Mühe sollte sich lohnen.

Die Vorderseite des Regierungspalastes