Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Eilmeldung in der Nacht: Grupo Andino sponsert sieben Container

Carlos Vargas slider

Das große Weihnachtsgeschenk für Diospi Suyana

Es war ein Versuch aller Wahrscheinlichkeit zum Trotz. Dr. John flog am Montagmorgen nach Lima in der Hoffnung mit dem Generaldirektor des Andino Konzerns einen Termin zu bekommen. Niemand wusste, ob sich der Chefmanager überhaupt in der Hauptstadt aufhalten würde. Doch dann traf die E-Mail im Laptop ein: Treffen am morgigen Dienstag um 15 Uhr.

Geschniegelt und gebügelt saß der Missionsarzt im Wartesaal des Unternehmens. Aber da zur gleichen Zeit das Direktorium tagte, musste die Begegnung kurzfristig auf 18 Uhr verschoben werden.

Am Abend bot sich dann die seltene Gelegenheit gleich zu drei Generaldirektoren zu sprechen. Carlos Vargas, Chef von Andino, sein Bruder Luis Vargas, Generaldirektor von Triton und Enrique Vargas, Leiter des Unternehmens Cosmos. Der Vortrag von Dr. John traf ins Schwarze und seiner Bitte wurde sofort entsprochen. Die Andino Gruppe wird die sieben Container, die am 5. Januar im Hafen von Lima entladen werden, kostenlos nach Curahuasi befördern. Die Spende liegt bei exakt 22.000 USD.

Derzeit befindet sich die Fracht noch mitten auf dem Atlantik. Der Seetransport wurde von der französischen Reederei CMA gesponsert (> 10.000 USD). Seine Präsentation hatte der Missionsarzt mit dem Hinweis beendet, dass die Geschichte von Diospi Suyana von dem Mann am Kreuz handele, der drei Tage später sein Grab verlassen habe. Gott selbst sei sichtbar geworden. Die drei CEOs sahen das wohl genauso und sagten einmütig ihre Unterstützung zu.

Der Inhalt der Ladung besteht aus 2.000 m² Paneele, die den Brand- und Feuchtigkeitsschutz des Spitals deutlich verbessern werden. Wir danken Gott von Herzen für diese großartige Unterstützung.