Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Eilmeldung in der Nacht: Diospi Suyana erwirbt drei FM-Frequenzen

500.000 weitere potentielle Hörer

Die Verhandlungen hatten sich einige Wochen in die Länge gezogen. Gestern morgen flog Dr. Omar Alvarez, einer der besten peruanischen Anwälte für Medienangelegenheiten, nach Cusco um die Abwicklung der Verträge zu begleiten. Notarin Dra. Nohemi Aparicio von Curahuasi schloß am Nachmittag ihr Büro, um sich mit ihrem ganzen Team ausschließlich um die Abfassung der Dokumente zu kümmern.

Ab 21:17 Uhr in der Nacht leisteten die Gebrüder Cervantes aus Cusco und Dr. Klaus John die notwendigen Unterschriften. Diospi Suyana wird zukünftig mit den drei zusätzlichen FM-Frequenzen eine halbe Million Peruaner in den Städten Cusco, Urcos, Chinchero, Urubamba und Izcuchaca erreichen.

In der alten Hauptstadt der Inkas Cusco: ………………..FM Frequenz: 100.1
In der Stadt Urcos (südlich von Cusco): ………………….FM Frequenz: 100.9
In der Provinz Anta (Urubamba, Chinchero, Izcuchaca): FM Frequenz: 90.9

Wir danken Gott für den positiven Ausgang. Mit dem Ergebnis der vergangenen Nacht wächst das Netzwerk unserer Radiofrequenzen beträchtlich. Bald werden etwa 5% der gesamten Bevölkerung Perus im Einzugsbereich unserer Antennentürme leben. Ein großer Traum ist in Erfüllung gegangen. SDG=Soli Deo Gloria

21:17 Uhr: Die große Unterschriftenrunde beginnt. Das Datum der Uhr ist falsch. Es war natürlich der 6. Januar 2022.
Es war ein langer Tag. Einer der Protagonisten (links) ist stehend k.o. Am Tisch unterschreibt Dr. Klaus John und freut sich riesig. Ein großes Lob für die Notarin Dra. Nohemi Quispe (rechts). Sie leistete unglaubliche Überstunden.
2 Kommentare