Ehepaar bereit für Entbehrungen

"Es hat uns berührt und im Herzen getroffen", berichtete Stefanie Minge einer Journalistin der Neuen Oranienburger Zeitung. Ein Vortrag von Dr. John in ihrer Kirchengemeinde vor einem Jahr brachte sie und ihren Mann ins Grübeln. Wäre das Missionsspital in Peru vielleicht auch ein Arbeitsauftrag für sie?

Im Mai werden die beiden mit ihren Kindern nach Peru fliegen und mit dem Studium der spanischen Sprache beginnen. Dass ihre Zeit in Südamerika mit Entbehrungen und Härten verbunden sein wird, wissen die beiden. Tibor Minge wird das Labor der Dentalklinik leiten. Seine Frau Stefanie sieht ein breites Wirkungsfeld in den Kinderclubs von Diospi Suyana. Und möglicherweise werden auch ihre Erfahrungen als Logopädin zum Einsatz kommen.

Wir wünschen den beiden ruhige Nerven während des Endspurts der Vorbereitungen.