Dunkle Wolken über Diospi Suyana

Es wird wohl noch gewittern. Über dem Baugelände des Spitals färbt sich der Himmel fast an jedem Nachmittag schwarz. In der Ferne lassen Donnergrollen nichts Gutes erwarten. Es ist Regenzeit und besonders nachts prasselt der Regen auf das Land.

Bei Diospi Suyana gibt es aber keinen Anlass trüben Gedanken nachzuhängen.

Rund 75 % der Gelder für den Bau sind bis zum Jahresende eingetroffen. In den nächsten Tagen werden wir eine entsprechende Graphik dazu veröffentlichen.

Die Mitarbeiter sind in Peru oder befinden sich in den Vorbereitungen. Wenn die Container mit den Gerätschaften im Februar/März gut über den Atlantik kommen, können die ersten Räume wohl schon im April/Mai bezogen werden.

Den genauen Zeitplan kennen wir natürlich nicht, aber wir legen die Zukunft in Gottes Hand.