Drei Tagen Regenwetter …

Hallo Diospi Freunde!

Nach drei Tagen aüßerst unangenehmen Regenwetter mit empfindlich kühlen Temperaturen scheint jetzt endlich wieder die Sonne. Die Berge jenseits der Apurimac-Schlucht sind bis in tiefere Lagen dick mit Neuschnee bedeckt.

Vielen Bauern ist die Anisernte, die auf den Feldern zum Trocknen auslag, verdorben und unverkäuflich geworden. Ein finanzielles Debakel, da das Saatgut oft über Bankkredite eingekauft wurde.

Bei diesem kalten und nassen Wetter hat das Mauern den Leuten auch keine rechte Freude gemacht. Trotzdem bin ich mit dem bisher erreichten ganz zufrieden. In dem offenen Eingangsbereich haben wir eine Zwischenplattform eingebaut um die Höhe von 6,50m zu überwinden und die Eingangsblende und Dachdecke im Treppenhaus leichter einschalen zu können.

Nächste Woche können wir die Decke über dem 1.OG ausschalen und haben dann das Schalmaterial frei für die Dachdecke.

Bis dahin herzliche Grüße,

Udo.