Drei kleine Patienten auf der Covid-Station

Auffällig: Teddybär, Delphin und Schildkröte ohne Maske bzw. Sauerstoff

Die Omikron-Welle rollt. Interessanterweise erwischt das mutierte Covid-Virus auch die Kleinkinder. Derzeit werden drei Jungs im Alter von 4 und 7 Monaten sowie 2 1/2 Jahren auf der Isolierstation betreut. Die drei Fälle sind stabil benötigen aber dringend Sauerstoff um die Sättigung im Blut auf einem akzeptablen Niveau zu halten.

Von den 121 schweren Covid-Patienten sind am Missionsspital seit 2020 genau 30 Patienten (24,8 %) verstorben. 91 (75,2%) haben am Missionsspital überlebt. Die Zahlen sind mit den Ergebnissen an europäischen und nordamerikanischen Kliniken vergleichbar.

Die Schildkröte kümmert sich rührend um diesen Patienten. Allerdings fehlt ihre Gesichtsmaske. Das gibt eine Verwarnung in der Personalakte.
Auch dieser Junge hätte ohne Sauerstoffgaben akute Atemnot.

Bilder mit Genehmigung der Familien veröffentlicht.

1 Antwort