Dräger Medical: In tiefer Dankbarkeit

Um 16 Uhr am heutigen Nachmittag erhielten wir eine atemberaubende Email aus der Geschäftszentrale des in Lübeck ansässigen Konzerns. Die Familie Dräger hat höchstpersönlich entschieden, das Hospital Diospi Suyana mit vier neuen Narkosegeräten des Typs Fabius, einem neuen Kinderbeatmungsgerät und einer neuen Wiederbelebungseinheit für die Neugeborenen zu unterstützen.

Geplant ist die offizielle Übergabe der Geräte durch die Firmenleitung im Krankenhaus in Curahuasi, Peru.

Bei dem Wert dieser Sachspende muss man lange darüber nachgrübeln wie viele Nullen vor dem Komma stehen.

Im Frühjahr 2004 erhielten wir aus dem Stadtkrankenhaus Wiesbaden 4 ausrangierte Narlosegeräte. Nun vier Jahre später wird Diospi Suyana auch in den vier Operationssälen auf den modernen Stand der Medizintechnik hochgerüstet.

Wir danken Herrn und Frau Dräger für diese einmalige Entscheidung. Unser Dank gilt Herrn Michael Karsta (General Manager für Südamerika), der beim Entscheidungsprozess eine wichtige Rolle gespielt hat.

Glauben Sie, dass Gott auf Gebete antwortet? Wenn ja, dann ist jetzt der Augenblick gekommen, von Herzen Gott zu danken, dem Geber aller guten Gaben.

Click to access the login or register cheese