Dra. Paola Vélez ist eine bemerkenswerte Frau

Dra. Vélez kommt aus Ecuador und behandelt für drei Wochen Patienten am Hospital Diospi Suyana. Es verdient eine besondere Erwähnung, dass die Assistenzärztin nach Abschluss ihrer Facharztzeit ihre Fähigkeiten für Bedürftige einsetzen möchte. Für sie ist ihr Beruf ein Ausdruck ihres Glaubens an Jesus Christus. Berufung zählt mehr als das Geld auf dem Bankkonto.

Gestern schrieb sie die folgenden Zeilen nach Ecuador und Deutschland: "Am Montag und heute habe ich in den Sprechzimmern gearbeitet. Es gibt eine große Anzahl von Patienten wie beim Krankenhaus in Shell (Ecuador). Sie kommen von weit her und mit großen Hoffnungen. Am Freitag werde ich meinen ersten Nachtdienst haben….

…. ich möchte ein Werkzeug Gottes sein während meiner Zeit hier. Man hat in Curahuasi schon lange auf die Assistenzärzte vom Krankenhaus Vozandes (Quito) gewartet. Diospi Suyana hat Geräte und die notwendige Infrastruktur, aber es fehlt an dienenden Händen. Man hat mir gesagt, dass vor allem weitere Missionsärzte fehlen!"

(Erläuterung: Es arbeiten derzeit 10 Missionsärzte aus Deutschland, den USA und Österreich am Hospital Diospi Suyana. Wir suchen aber noch einmal die gleiche Anzahl. KDJ)