Dr. David Brady gab nicht auf

Im Juli 2009 wurde die Zufahrtsstrasse zum Krankenhaus nach einem langen Kampf mit den Behörden eröffnet. Im Rahmen der Einweihung erhielten wir vom Präsidenten der Regionalregierung, David Salazar, die Zusage, dass nun die Zementierung zur Notaufnahme nur noch eine Formsache sei. Wieder vergingen viele Monate. Dank der Ausdauer von Dr. David Brady kam nun endlich ein wenig Schwung in die Angelegenheit.

Als erster Schritt wurden am Montag von "Construyendo Peru" die Arbeiten der fehlenden Bürgersteige rund um das Krankenhaus begonnen. Überraschenderweise unterstützte Bürgermeister Danilo Valenza die Initiative dieses staatlichen Arbeitsprogramms.

Wie könnte eine mögliche Lösung für die noch ausstehende Asphaltierung der Fahrbahn zur Notaufnahme aussehen?

In diesen Wochen bessert eine Baufirma die reparaturbedürftige Panameriana aus. Der peruanische Staat zahlt die Rechnung. Vielleicht könnte das Unternehmen auch die Zufahrt zur Notaufnahme des Spitals asphaltieren. Wenn Gott will, wird es klappen.

Für den stellvertretenden Krankenhausdirektor war es eine Möglichkeit, auf den eigentlichen Auftrag von Diospi Suyana hinzuweisen (Mt. 5, 19): Die Mitarbeiter wollen im Namen des Auferstandenen Licht und Salz für die Menschen des Andenhochlandes sein.