Diospi Suyana spendet Masken an zwei medizinische Einrichtungen in Abancay

Die praktische Umsetzung eines biblischen Prinzips

Im Neuen Testament (Heb. 13, 15) steht geschrieben: “Gutes zu tun und mit anderen zu teilen vergesst nicht; denn solche Opfer gefallen Gott.” Am gestrigen Mittag überreichte eine Delegation von Diospi Suyana 4.000 Gesichtsmasken (N-95) an das Regierungskrankenhaus Guillermo Diaz de la Vega in Abancay. Unmittelbar darauf erhielt die Clínica Santa Rosa 2.000 Masken als Spende.

Diese Geste der Freundschaft wurde möglich, weil Diospi Suyana selbst vor einigen Wochen mehrere Kisten an Masken vom “Ambulanten Pflegedienst in Buchen” (Deutschland bekommen hatte. Dr. Benjamin Zeier hatte diese großartige Zuwendung mit eingefädelt. In Notzeiten ist die gegenseitige Hilfe zwischen Spitälern besonders wichtig.

(Legende oben: V.l.n.r.: Dr. Klaus John, Dr. Renan Ramos (Direktor) und Dr. Jens Haßfeld)

Schwester Cristina (Bildmitte) leitet die Clínica Santa Teresa