Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Diospi-Suyana-Schule feierte zweiten Jahrestag

Bienvenidos

Gelöste Stimmung und Dankbarkeit

Ein staunendes Publikum und engagierte junge Künstler auf der Bühne. Gestern Abend feierten Schüler, Lehrer und Eltern den zweiten offiziellen Jahrestag der Diospi-Suyana-Schule. In seiner Eröffnungsansprache stellte Direktor Christian Bigalke einen kindgerechten Bezug zur Stadt Curahuasi her, die sich stolz die Welthauptstadt des Anis nennt. Das Unterhaltungsprogramm aus Musical, Choreographie und Folkloretanz wurde mit lautem Beifall bedacht. Die Missionsärzte John dankten der Schulleitung und der Lehrerschaft auf das Herzlichste für die geleistete Aufbauarbeit. Einmal mehr machte die Feier deutlich in welchem Maße die Pionierphase der Schule unter dem besonderen Segen Gottes gestanden hat. Unter den Zuschauern saßen auch Udo und Barbara Klemenz. Der Ingenieur hatte den Bau der Schule in den Jahren 2012 bis 2014 geleitet.

Am Nachmittag hatte in den Klassenräumen großer Andrang geherrscht, als die Schüler auf kreative Weise viele Projekte präsentierten. Man kann nur erahnen, welche weitreichende Bedeutung die Schule auf die Entwicklung unzähliger Kinder in den nächsten Jahren haben wird. Die Besucher des gestrigen Abends waren des Lobes voll und wohin man schaute, sah man dankbare Gesichter.

Halle
Blick auf die Tribüne der Sporthalle zehn Minuten vor Beginn der Veranstaltung
Musical 2
Mit Leidenschaft auf der Bühne
Musikal Tanz
Ein gelungener Auftritt der Schüler
Lehrer auf der Buehne DB
Zum Abschluss standen alle Lehrer auf der Bühne. Rechts Direktor Christian Bigalke. Ganz links die Missionsärzte John als “Promotores” (Foto: DB)
Ausstellung Kinder Kochen
Einer der vielen Ausstellungsstände in den Schulklassen. Auch Schüler können kochen und backen.
2 Kommentare
  1. Carolin K.

    Einfach nur genial zu sehen, wie die Schüler sich verändern. Wenn ich da an die ersten Hausbesuche denke… und nun werden sie zu selbstbewussten jungen Menschen. Was für ein Wunder!
    Gott segne euch weiterhin!