Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Diospi Suyana – ein Krankenhaus für die Armen

Freundlich – günstig – schön

Wer den Armen helfen will, sollte es mit Liebe tun. Die Preise müssen erschwinglich sein. Ein Wohltätigkeitsfonds unterstützt die, die gar nichts bezahlen können. Und das Spital sollte sauber und ästhetisch schön aussehen. Denn Gott liebt die Verachteten in gleicher Weise wie die Reichen. Und Diospi Suyana möchte die Hilfsbedürftigen mit Wertschätzung und Anteilnahme behandeln. Dazu finden Sie unten einige aktuelle Bilder.

Bisher haben 75.000 Peruaner unseren offenen Brief an den Staatschef gelesen. Wir bitten den Präsidenten die Notverordnung 090- 2020 nicht nur auf staatliche Krankenhäuser anzuwenden, sondern auch auf Spitäler, die ohne Gewinnabsichten tätig sind. Dadurch wäre es viel leichter mit Missionsärzten zum Wohle der Menschen zu arbeiten. Hier der Link zu unserem Brief bzw. zum Video: https://www.facebook.com/diospi.suyana.peru

Seit 2008 treffen sich an jedem Montagabend um 18 Uhr Freiwillige zum Gebet. Sie beten für die Patienten und für die Regierung. Sie denken an die Mitarbeiter und erwähnen viele aktuelle Probleme. Und natürlich danken Sie Gott für seine Güte.
Ein Blick in den Garten
Ergotherapeutin Susi Rottler mit einem Ihrer Patienten
Gestern erhielten die Krankenschwestern anlässlich des Muttertags eine Mütze mit dem Logo von Diospi Suyana. Hier freuen sich fünf Mitarbeiterinnen in den Ambulanzräumen über das Geschenk.
Eine Rose vor der Krankenhauskirche
Das Treppenhaus des Medienzentrums neben dem Spital
Blick zu den Bergen kurz nach Sonnenuntergang