Die Vorteile internationaler Kooperation

Am Freitagvormittag besuchte Dr. Klaus John die Zentrale der “American Medical and Dental Association” in Bristol, Tennessee. Ron Brown, zuständig für Lateinamerika, hatte ein offenes Ohr für das Anliegen von Diospi Suyana.

Am Nachmittag ging die Reise weiter nach Boone, North Carolina, in das Hauptquartier der Organisation “Samaritan’s Purse”. Ed Morrow (Direktor von World Medical Missions) und Rebecca Williams wollen die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit Diospi Suyana überprüfen.

Beide eben genannten Gesellschaften könnten Einzelpersonen und Besuchergruppen aus den USA für Kurzeinsätze an das Missionsspital in Peru entsenden.

Bild 1: Ron Brown, ein Mann mit einem offenen Ohr

Bild 2: Ed Morrow und Rebecca Williams, zwei mit dem Herz am rechten Fleck