Die Stimme aus dem Baubüro

Liebe Freunde von Diospi Suyana,

am Ostermontag waren alle Arbeiter zum Arbeitsbeginn pünktlich auf der Baustelle, aber es braucht seine Zeit einen gestoppten Zug zum Laufen zu bringen. Inzwischen haben die Arbeiten aber wieder Fahrt aufgenommen und es geht zügig weiter voran.

Einige Aussteifungstützen, Unterzüge und Türstürze sind betoniert und das Mauerwerk der tragenden Wände wächst in die Höhe. Die erdseitige Kellerwand ist verputzt und erhält in den nächsten Tagen den Isolieranstrich. Danach kann die Drainage verlegt und der Arbeitsraum verfüllt werden.

Bei der Stadtverwaltung haben wir einen Antrag auf halbe Strassensperrung gestellt. Nach Genehmigung werden wir die strassenseitige Umfassungsmauer abbrechen und durch einen Bauzaun ersetzen. Dann können wir die Decke über dem Untergeschoss von der Strasse aus betonieren und ersparen uns den mühseligen Betontransport über eine Rampe von der Gartenseite aus.

Es grüßt euch herzlich aus Curahuasi

Udo.