Die Stimme aus dem Baubüro

Liebe Diospi-Suyana Freunde!

Heute schreibe ich meinen letzten Wochenbericht für das Jahr 2006, denn am Freitagnachmittag werden wir nach einer kleinen “Weihnachtsfeier” die Arbeiter in den Weihnachtsurlaub entlassen. Wie im vorigen Jahr gibt es Paneton (spezieller Weihnachtskuchen) und Kakao, den Arbeitslohn der Woche und ein zusätzliches Weihnachtsgeld (50.-Soles = 12,50€).

Am Dienstag den 02.01.2007 geht es dann weiter und die vorrangigste Arbeit wird das Eindecken der Dächer sein. Die Regenzeit schiebt sich immer weiter voran und an manchen Tagen haben wir schon ganz schön “Land unter”.

Am Anfang der Woche ist der erste Trailer beladen mit 3000Stck. Dachplatten gut auf der Baustelle in Curahuasi angekommen. Die Dachkonstruktion für das OP-Gebäude ist fast fertiggestellt und eine neue Kolonne wird im neuen Jahr mit dem Eindecken beginnen.

Die Anfertigung der Türzargen läuft auf vollen Touren, der Einbau erfolgt zur Zeit in den Apartments (Gebäude “G”).

Der Aussenpuz von Gebäude “A” ist so gut wie fertiggestellt und mit Gebäude “F” wurde begonnen.

Die Innenputz-Kolonnen arbeiten im Ostflügel des Patiententraktes. Insgesamt sind 24 Verputzer an der Arbeit.

Wie schon des öfteren erwähnt gibt es im Bergland von Perú auch für diese Arbeiten weder Putz-Maschinen noch Fertigputz aus Silos, sondern alles ist reine Handarbeit und das dauert eben etwas länger.

Die Fensterbank-Truppe ist inzwischen bei den Kirchenfenstern angelangt und das Podest im Altarbereich ist auch betoniert.

Ein gesegnetes und geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Start in ein erfolgreiches Neues Jahr 2007 wünscht

Udo.