Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Die nächste Hürde ist die Stromanbindung für die Sendeanlage

Keine leichte Aufgabe

Ein Zahnarzt, der vor Jahren am Hospital Diospi Suyana mitarbeitete, machte folgende Aussage: “In Peru ist jedes Projekt ein langer Hürdenlauf!” Er hatte nicht ganz unrecht, denn jeder Schritt nach vorne kostet Geduld und Schweiß.

Die Sendeanlage ist errichtet und eigentlich könnten wir in wenigen Wochen die Menschen der Stadt Abancay mit unserem Radioprogramm beglücken. Aber zuerst muss noch eine Stromleitung von irgendwo her verlegt werden. Vorgestern erschien eine kleine Abordnung der staatlichen Elektro-Gesellschaft, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Nun heisst es wieder zu warten, zu hoffen und zu beten.

Man sagt: “In Peru können alle ganz schnell sein, wenn es zu spät ist!” Glücklicherweise haben wir diesen Punkt noch nicht erreicht. Und vielleicht gelingt es uns gemeinsam mit den Technikern von Elektro Sur dieses geflügelte Wort Lügen zu strafen.

Blick in den 40-m-hohen Turm
Der Turm im Licht der Mittagssonne