Die Konstruktion des Kinderhauses geht weiter …

Liebe Diospi Suyana Freunde!

Der Wahlsonntag ist ruhig verlaufen und der neue Staatspräsident wird Ende Juli in sein Amt eingeführt. Wir berichteten bereits an anderer Stelle darüber.

Interessant und ungewöhnlich für uns Ausländer ist:

1. Es besteht Wahlpflicht für jeden Peruaner in seinem Heimatort, Nichtwählen wird mit einer Gelbuße von umgerechnet ca. 35.-Euro geahndet.

2. Für 48 Std. besteht ein absolutes Alkoholverbot

3. Am Wahltag besteht ein Versammlungsverbot, so finden z.B. auch keine Gottesdienste statt.

Durch die Wahlpflicht herrschte am letzten Wochenende eine rege Reisetätigkeit.

Unsere Arbeiter auf der Baustelle kommen aber alle aus Curahuasi und nur zwei Vigilantes (Wächter) mußten ersetzt werden, die in Abancay zum wählen waren.

Die Arbeiten auf der Baustelle verlaufen planmäßig. Die von mir vorgegebene Ausschalfrist von drei Wochen für die Decke haben ausgereicht,um das tragende Mauerwerk fertigzustellen. So können wir jetzt mit dem frei werdenden Schalmaterial die nächste Decke in Angriff zu nehmen. Derweil arbeiten die Maurer unten im Erdgeschoss an der Fertigstellung der nichttragenden Innenwände weiter.

Gesegnete Pfingstfeiertage (die gibt es hier offiziell nicht) wünscht euch allen

Udo.