Die geniale Zahl des Tages heißt…

“1174”

Vera Schilp aus unserem Heimatbüro verfolgt das Wachstum unserer Unterstützerbasis mit größter Aufmerksamkeit. Und der Trend, den regelmäßige Computerabfragen der Datenbank ergeben, macht Mut. Am heutigen 3. Mai ist die Anzahl der Diospi-Suyana-Förderer auf 1174 nach oben geklettert.

Diese Freunde unserer Arbeit schultern etwa ein Drittel aller Ausgaben von Diospi Suyana. Sie helfen uns, egal ob es draußen regnet oder schneit. Es ist dieser starke Rückenwind, der es unseren Teams am Spital, in der Schule und im Medienzentrum ermöglicht eine segensreiche Arbeit zu entfalten.

Dem Einsatz der Missionare kommt ebenfalls eine große Bedeutung zu. Durch ihr ehrenamtliches Engagement – finanziert über private Unterstützergruppen – entlasten sie unser monatliches Budget gewaltig. Dankbar sind wir auch für die Sachspenden seitens der Firmen. Rund 240 Unternehmen sind mit ihrem Sponsering für die gute Sache in Peru förmlich über sich selbst hinausgewachsen.

Das sind alles fantastische Fakten über die wir uns mächtig freuen. Doch eines wollen wir nie vergessen. Die erstaunliche positive Entwicklung von Diospi Suyana erklärt sich mit dem Segen Gottes. Ohne Gottes Intervention und seine Treue wäre Diospi Suyana ein unrealistischer Traum geblieben. /KDJ