Die Cappell ze Grymolfingen – ein Kleinod unter den Kirchen

jakobuskirchengemeinde-slider

Und das Allerbeste – sie steckt noch voller Leben

Die Jakobuskirche zu Ulm-Grimmelfingen ist uralt. Wie die Historiker zu berichten wissen, wurde sie um 1300 errichtet. Eigentlich könnte man sie komplett in ein Museum stellen und während der Öffnungzeiten über ihre wechselvolle Geschichte nachsinnen. Aber Sonntag für Sonntag füllt sich der Kirchsaal mit Menschen aus dem Ort und aus der weiteren Umgebung. Der Grund ist einfach. Pfarrer Büchler und die Kirchenvorstände sind überzeugte Christen. Es dauert so zwei Minuten und schon sieht jeder, dass die Besucher im schmucken Kirchraum nicht aus kultureller Gewohnheit auf den harten Bänken Platz genommen haben. Ganz im Gegenteil. In vielen Herzen brennt noch ein Feuer. Und weil dem so ist, freuen sich die Zuhörer über Diospi Suyana. Jeder Hinweis auf Gott ist hier sehr willkommen. Denn wo Gott ist, da ist Hoffnung. Und weil hier die Hoffnung noch lebt, ist die Kirche voll.

pfarrer-buechler-slider
Unter den Augen von Martin Luther, Philipp Melanchthon und Pfarrer Alfred Büchler
jakobuskirchengemeinde-besucher-slider
Eine Kirche voller Leben
Click to access the login or register cheese